Lichtraumprofil

Home Gartenbahn Anlagenbau

Inhalt

Hinweis: Sie können bei allen Fotos eine bessere Version betrachten. Klicken Sie einfach auf das Bild.


Einleitung

Beim Bau der Gartenbahn ist die Einhaltung des Lichtraumprofiles von grösster Wichtigkeit. Auf dieser Seite notiere ich die für meine Anlage wichtigsten Eckdaten.

Zum Anfang

Lichtraumprofil horizontal

Beim Durchfahren einer Kurve muss der freie Raum innen und aussen genügend gross bemessen sein. Hierbei ist zu beachten, dass sich die Fahrzeuge seitlich leicht verschieben können (Spurspiel, mechanisches Spiel im Fahrzeug). In der folgenden Tabelle sind die maximalen Werte für Innen und Aussen (Überhang) notiert. Zusätzlich sollte noch mind. 5mm Sicherheitszone zu den Werten in der Tabelle dazugerechnet werden.

Fahrzeug
vehicle
Radius R1 (600mm) Radius R2 (765mm) Radius R3 (1175mm)
Aussen [A]
outside
Innen [B]
inside
Aussen [A]
outside
Innen [B]
inside
Aussen [A]
outside
Innen [B]
inside
88 mm 99 mm 80 mm 85 mm 76 mm 76 mm
120 mm 75 mm 110 mm 74 mm 98 mm 74 mm

PIKO Taurus *
115 mm 87 mm 105 mm 80 mm 85 mm 75 mm

LGB 36310 Personenwagen *
102 mm 130 mm 95 mm 112 mm 85 mm 95 mm
LGB Lichtraumprofil (siehe unten) 85 mm - 85 mm - 70 mm -
Werte für meine Anlage 120 mm 99 mm 110 mm 85 mm 98 mm 76 mm

Alle Angaben ohne Gewähr. (*) Fahrzeuge, die nicht auf meiner Anlage fahren.

Die Dampflok LGB 21832 WP&YR No 73 besitzt einen extremen Überhang. Die hintere Ecke des Dachs vom Führerhauses dreht in den Kurven massiv nach aussen. Ich musste die gesamte Anlage beim Umbau 2012/13 für diese Lok anpassen.

Zum Anfang

LGB Lichtraumprofil

Im Internet fand ich ein PDF mit einem Lichtraumprofil von LGB. Es scheint sich um ein älteres Dokument zu handeln. Wie in der obigen Tabelle zu sehen ist, passt der Glacier-Expresswagen bei R1 und R3 nicht durch dieses Lichtraumprofil.

LGB Lichtraumprofil (PDF, 4MB)

Zum Anfang
© 2013 by This Manhart - Letzte Änderung: 3.3.2013